Leila Josefowicz spielt Pintscher

Do 04. April 2019 19:30 - Tonhalle

Konzert in der Tonhalle Maag

«Mar ’eh heisst Antlitz, Zeichen. Das hebräische Wort kann auch die Aura eines Gesichtes meinen, eine schöne Erscheinung, etwas Wunderbares, das plötzlich vor dir aufscheint.» Diesen Prozess der Entstehung des Klanges lotet die brillante Leila Josefowicz in Matthias Pintschers Werk für Violine und Orchester aus. Er dirigiert zudem das selten gespielte «Le martyre de Saint Sébastien». (Text von Tonhalle Maag) 


Weitere Informationen gibt hier auf der Website des Veranstallters