I love Dick

Mo 17. Dezember 2018 20:00 - Theater Neumarkt

zweiter Besuch

Eine bahnbrechende Liebesgeschichte, ein künstlerisches Manifest, «a concept fuck», ein feministischer Briefroman... I LOVE DICK ist alles: Chris Kraus, unangepasste experimentelle Filmemacherin, geht auf die 40 zu, als sie Dick kennenlernt, einen Kunstlehrer mit Cowboy-Style, der in schönem Kontrast zum französischen Intellektuellen-Flair ihres Ehemanns Sylvère erstrahlt. Dick wird zu ihrer Obsession. Überwältigt von ihren Gefühlen verfasst sie Briefe, die sie nicht abschickt – zunächst. Am Anfang gemeinsam mit ihrem Ehemann Sylvère, der jedoch bald das Interesse an der mentalen Ménage-à-trois verliert. Chris geht einige Schritte weiter. Für sie beginnt eine taumelnde und gleichzeitig absolut konsequente Erforschung ihrer eigenen Person, die sich auf dem schmalen Grat zwischen Schamlosigkeit, entwaffnender Ehrlichkeit und gesellschaftlicher Konvention bewegt: Damals kam sie mit Sylvère zusammen, weil ihr klargeworden war, wie sie ihm dabei helfen konnte, sein Leben in den Griff zu kriegen. Und sie fühlt sich nun zu Dick hingezogen, weil sie sieht, wie er ihr dabei helfen kann, ihr Leben auseinanderzunehmen… Doch in diesem Chaos der Gefühle gelingt es ihr, den Spiess umzudrehen: in der Nahrungskette der Kunstindustrie und in Sachen privater Demütigungen.

 

Auf Grund der grossen Nachfrage ein zweites Mal im Theater Neumarkt.

 

Mit Nachgespräch im Anschluss an das Stück.


Weitere Informationen gibt hier auf der Website des Veranstallters